Origami

Esskultur

Sprache & Kalligraphie

Teezeremonie

Reisen

Ikebana

VERANSTALTUNGSHINWEISE

Donnerstag, 25.10.2018

Origami-Workshop unter der Leitung von Petra Betscher, Origami Deutschland

In den Räumen der Rega-Business-Center GmbH, Frau Dagmar Schmidt, Schierholzstr. 27, 30655 Hannover

Zeitrahmen: 15.00 bis 17.00 Uhr

Kosten für Mitglieder der DJG Hannover: 5,-- €

Kosten für Nicht-Mitglieder der DJG Hannover: 8,-- €

Bei Interesse bitte eine E-Mail an susanne@schieble.de senden.



Donnerstag, 25.10.2018

Vortrag von Dr. Ralf Eisinger (Theater- und Musikwissenschaftler)
Klaus Pringsheim „aus Tokyo". Sein Beitrag zum musikalischen Kulturtransfer zwischen Europa und Japan.

Am 24. Juli feierten wir den 135. Geburtstag der Zwillinge Katia und Klaus Pringsheim. Während Katia als „Frau Thomas Mann" weltberühmt wurde, steht Klaus nicht mehr so im Rampenlicht. Dabei war er als Komponist, Dirigent und Kritiker gleichermaßen erfolgreich. Ab 1931 wirkte er in Japan an der Kaiserlichen Musikakademie als Lehrer für Komposition und als Dirigent. Er verantwortete viele Erstaufführungen von Mahlers Sinfonien in Japan, die Erstaufführung von Brechts „Ja-Sager" und viele andere Stücke. Zwischen 1939 und 1944 war er Leiter des Tokyoter Kammerorchesters. Nach Kriegsende lebte er bis 1951 in Kalifornien, kehrte dann aber nach Japan zurück, wo er bis zu seinem Lebensende wohnte.

Ein Jubiläum und ein Jubilar, an den zu erinnern sich lohnt. ein spannendes Kapitel der deutsch-japanischen Begegnung und des Kulturtransfers.

Wo: VHS Hannover, Burgstr. 14, 30159 Hannover

Beginn: 18.00 Uhr

Eintritt: Eintritt: 3,-- € für Mitglieder, 5,-- € für Gäste

Weitere Infos: www.vhs-hannover.de/sprachen

Japanischer Märchenabend mit Olaf Steinl am 26.01.2018 in der VHS Hannover

Text: Dr. Susanne Schieble, Deutsch-Japanische Gesellschaft Hannover Chado-Kai e.V

Gemeinsame Veranstaltung der DJG Hannover und der VHS Hannover

Bei Tee und japanischen Süßigkeiten hatten es sich die Zuhörer gemütlich gemacht und lauschten den japanischen Märchen des Hannöverschen Märchenerzählers Olaf Steinl. Wir hörten von starken Frauen und Männern, dem Pfirsichsohn Momotaro und von selbsterfüllenden Prophezeiungen.

Olaf Steinl erzählte einfühlsam, sowohl in Bezug auf den Inhalt der Märchen als auch auf seine Zuhörer. Sein Erzählstil drängte sich nicht auf, sondern ließ den Geschichten Raum, so dass sie zur Entfaltung gelangen konnten. Gestik und Mimik wurden gekonnt und im richtigen Maß eingesetzt, um das Erzählte zur unterstützen, aber nicht zu parodieren. Dementsprechend konnte sich die Fantasie der Zuhörer eigenständig entwickeln. Herr Steinl nahm sich dabei zurück, „verschwand“ aber nicht hinter der Geschichte, sondern war als Erzähler präsent. Diese Balance offenbarte Können, Geschick und Gefühl für die Geschichten.

IMG 1992 400

Dementsprechend gebannt lauschten die Gäste den Erzählungen und tauchten in die japanische Märchenwelt ein, die Herr Steinl gekonnt vermittelte. Eine rundum gelungene Veranstaltung!

Vielen Dank!

Kontakt

> Zum Kontaktformular gelangen Sie hier: Link

Mitgliedschaft

> Weitere Informationen finden Sie hier: Link

Impressum und Datenschutzerklärung

> Weitere Informationen finden Sie hier: Link